2005/01/19

WLAN am OSI: 10 Schritte ins Glück.

Aufgrund einiger Nachfragen im Institut eine kleine Bastelanleitung. Wenn Du Linux hast, schaffst Du das hier eh alles, daher ist das HowTo nur für Windowsnutzer.

Erster Schritt: Herausfinden, ob Dein Rechner WLAN hat. Einfachste Methode: In Start - Einstellungen - Netzwerkverbindungen gucken, ob "Drahtlose Netzwerkverbindung" existiert. Wenn das nicht der Fall ist, aber ihr glaubt WLAN im Rechner zu haben, schreibt ins Kommentarfeld hier drunter.

Zweiter Schritt: Account bei der Zedat holen. Das Formular gibt es auch im Netz - nur hingehen muss man selbst (vom OSI aus hinter der Silberlaube). Der einzutragende FB ist Polsoz.

Dritter Schritt: Dies alles getan habend und von der ZEDAT mit einem Usernamen und Passwort ausgestattet, setzt ihr Euch mit Eurem Lappy (lässisch für Notebook) erstmal in die Cafete oder ein Seminar.

Vierter Schritt: WLAN anschalten - wenn ihr es in Unwissenheit nicht eh schon an hattet. Sprich: Start - Einstellungen - Netzwerkverbindungen - Drahtlose Netzwerkverbindung muss laufen.

Fünfter Schritt: Durchatmen und den VPN-Client von Tante Zedat downloaden. Ignoriert, wenn ihr nicht versteht warum und wofür, einfach jegliche Unwissenheit.

Sechster Schritt: Durchatmen - der VPN-Client will nach Installation eh einen Neustart.

Siebter Schritt: Start - Ausführen anklicken. Dort eintippen: telnet komma.zedat.fu-berlin.de. Es erscheint ein DOS-Fenster (ja, sowas gibts noch), wo ihr euch einloggen sollt. Beim ersten Login will er gerne ein neues Passwort, also gebt ihm eines - aber aufschreiben nicht vergessen.

Achter Schritt: In dem offenen Telnetfenster steht jetzt euer Username@Komma. Tippt nun einfach ip-nr ein. Danach exit und ihr müsst Komma nie wiedersehen. Dürft aber. Ihr habt Euch gerade für die externe Einwahl freigeschaltet.

Neunter Schritt: Wenn WindowsXP, dann müsst ihr jetzt noch der Firewall beibringen, dass VPN nichts böses von ihr will. Sprich: Öffnet die Tore! Aber bitte nicht alle. Start - Einstellungen - Netzwerkverbindungen - Drahtlose Netzwerkverbindung - RechteMaustaste - Eigenschaften - Erweitert - Einstellungen.
Hinzufügen anklicken: Name egal.
Rechnername: Na, so wie er heißt halt. Nachguckbar unter Start - Einstellungen - Systemsteuerung - System - Computername.
UDP anklicken.
Port 4500 freigeben - Rein und Raus. Also zweimal eingeben.
OK drücken.
Und nochmal Hinzufügen - genauso, nur diesmal für Port 500.

Zehnter Schritt:
VPN Client starten. Auf "Connect" drücken. Osiwelt angucken. Wohlfühlen. Und darüber ärgern, dass es im OEI offenbar noch kein WLAN gibt. (ää)

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home