2005/12/14

Student Nr. 10011011

Die taz von morgen hat einen schönen Artikel zum Thema Der Studierende als Datensatz veröffentlicht. In God We Trust - vielleicht zumindest. Aber in unsere Dozenten??

2005/12/11

FWD: Anhörung Europa-/Umweltprofessur (W2)

Am Mo, 9. Januar, finden die Anhörungen der BewerberInnen um die OSI Professur W2 Europa/Umwelt statt. Hier wird die oder der Nachfolger/in von Prof. Jänicke gewählt.

Bitte kommt zahlreich und leitet die Ankündigung an Interessierte weiter! Diese Professur entscheidet über die Zukunft der Forschungsstelle für Umwelt und die Bedeutung der Umweltpolitikforschung am OSI!!

Eure Anwesenheit sichert studentischen Einfluss auf die Berufung! Eure kritischen Fragen helfen, (uni-)politischen Ansichten, theoretische Ausrichtung und didaktische Fähigkeiten der Bewerberinnen heraus zu finden.

Termin: MO, 9. Januar'06, ab 9:00 Uhr
Ort: Harnack-Haus, Ihnestr. 16-20,

Programm:
9:00-10:30 Dr. Joachim Blatter
10:45-12:15 Jun.Prof. Andrea Lenschow
12:30-14:00 Dr. Sebastian Oberthür
15:00-16:30 Dr. Christine Kern
16:45-18:15 Dr. Klaus Jacob
18:30-20:00 Prof. Miranda Schreurs

Es stehen 85 Plätze zur Verfügung. Anmeldung bitte baldmöglichst an: daniel klammeraffe pentzlin.de

2005/12/01

Präsidiale Post

FU-Präsident Lenzen sieht seine Master- und Bachelorstudiengänge scheitern und greift zu diversen Notbremsen:
Bereits jetzt zeichnen sich für das Präsidium folgende notwendigen Veränderungen ab:
- Die Regelung zu Malus-Punkten, die bei nicht rechtzeitiger Ablegung von
Prüfungen vergeben werden, wird vorläufig ausgesetzt.
- Die Fristen des akademischen Kalenders (Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen
und Modulen, Abgabefristen für Hausarbeiten, Korrekturfristen etc.) sollen
flexibilisiert werden.
- Um bei der Zulassung zum Studium die gewünschten Fächerkombinationen zu
ermöglichen, soll das Modulangebot (neben den Kernfächern) ausgeweitet
werden.
- Das immer noch nicht restlos gelöste Überschneidungsproblem von
Lehrveranstaltungen wird durch die Entwicklung eines universitätsweit
geltenden "Rahmenstundenplanes" zum Sommersemester 2006 behoben.