2006/01/05

Tweedle Dee & Tweedle Dum am OSI

Tja, mittlerweile hat es sich ja rumgesprochen: Wir bekommen einen neuen Altvater!
Oder doch nicht? Was sich da per Vortragsthema für die Anhörungen ankündigt, klingt ja schon etwas befremdlich (siehe unten).
Auf dem OSI-Kritik-Verteiler lese ich gerade:

"Wenn man das BewerberInnenfeld betrachtet wird schnell klar, um was es dabei geht:
Wird der Altvater-Lehrstuhl von jemand besetzt, die/der die Tradition kritischer Wissenschaft fortsetzt und dafür sorgt, dass am OSI auch weiterhin Platz für linke Theorieansätze ist? Oder wird auch dieser Lehrstuhl (analog zu den letzten Berufungen am Institut) durch eineN VertreterIn des wissenschaftlichen Mainstreams besetzt, für die/den kritische Staatstheorie, (neo-)marxistische und feministische Ansätzen nur am Rande oder gar nicht von interesse sind?"

Nun ja, also kritische Staatstheorie ist sicherlich ein ehrenwürdiges Anliegen, und das soll jetzt wirklich nicht despektierlich klingen, aber: Wer von diesen Figuren da unten ist denn diejenige, die die Tradition kritischer Wissenschaft fortsetzen soll? Der mit den Kommodifizierungsprozessen? Die Dame aus Mittelosteuropa? Oder der mit der Governance? (ach der mit der Governance...)

Grundsätzlich gibt es ja heute nur noch drei Formen von Politikwissenschaft:

1) kritisches Gelabere
2) neoreaktionäre Pseudo-Wissenschaftlichkeit
3) Governance-Forschung

Seht es doch endlich ein, die alten ideologischen Konflikte sind endgültig vorbei. Governance hat uns alle geschluckt, während wir unsere Schattenkämpfe zwischen Sozialismus und Kapitalismus ausgefochten haben. Darum appelliere ich an Euch: Vergeßt die alten Streitereien und tretet gemeinsam an gegen das absolut Böse: Vernichtet die Governance-Forschung! Verhindert die Anhörungen! Greift zu den Waffen! Roosevelt und Stalin haben es auch geschafft!

Euer bob






Dr. Heribert Dieter
Abkehr von multilateraler Regulierung der Weltwirtschaft? Institutionen, Regionen und Rivalität

Prof. Dr. Christoph Scherrer
Wissensbezüge in der Global Governance von Kommodifizierungsprozessen

Prof. Dr. Susanne Lütz
Die Integration von Corporate Governance Regimes ? Zwischen Globalisierung und Europäisierung

Dr. habil. Andreas Busch
Zwischen Konflikt und Kooperation: zur Politischen Ökonomie des transatlantischen Datenverkehrs

Dr. Dorothee Bohle
Globalisierung, Europaeische Integration und die Transformation der Staatlichkeit in Mittelosteuropa

Prof. Dr. Doris Fuchs
Die Macht der Unternehmen in der globalen politischen Ökonomie: Facetten, Möglichkeiten und Grenzen

Dr. Ulrich Brandt
Governance als politiktheoretische Zentralkategorie der Internationalen Politischen Ökonomie?

Dr. habil. Andreas Nölke
Transnationale private Governance und die Erosion des Rheinischen Kapitalismus

Prof. Dr. Stefan Schirm
Markt, Staat und Gesellschaft in der Global Economic Governance

1 Comments:

At Samstag, 07 Januar, 2006, Anonymous Niklas said...

Schon mal die Website von Prof. Schirm mit der von Prof. Risse verglichen?

http://www.ruhr-uni-bochum.de/lsip/
http://web.fu-berlin.de/atasp/

*lol* Ob es wohl einen einheitlichen Code gibt, nach dem moderne IB-Profs ihre Websites aufbauen?

Wichtig ist auf jeden Fall diese Fassade aus heimeliger Familienatmosphäre (das "Team" gleich auf der Frontseite) aufrecht zu erhalten, hinter der sich dann der nackte Leistungsfetischismus verbirgt. So voll einen auf verständnisvoll und engagiert machen, dann aber erst mal gleich alles aus dem Seminar kicken, was keine Zeit für ein Dutzend Exzerpte hat.

Bestimmt macht ein IBler das Rennen, alle anderen Disziplinen sind doch am OSI ohnehin nur noch lästiges Anhängsel aus längst vergangenen Tagen.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home