2006/07/14

"VV 17.7."

Wie Niklas schon berichtet hat, wurde die VV am kommenden Montag auch mit eher unkonventionellen Mitteln beworben. Die rote Sprühfarbe findet sich aber nicht nur im Gang zwischen OEI und OSI, sondern auch an diversen weiteren Orten. Einige der Kunstwerke sind auch schon entfernt worden, bevor sie ihre mobilisierende Wirkung auf die Studierenden entfalten konnten. Wie ein zuständiger Angestellter des Fachbereiches, der hier aus Furcht vor politischen Übergriffen nicht genannt werden will, mir gegenüber geäußert hat, war auch die Medienwand im Hörsaal A des OEI betroffen. Die Entfernung hätte ein Budget verschlungen, das zur Anschaffung eines hochwertigen Beamers ausgereicht hätte.

Liebe ad-hoc Gruppe 'Mobilisierung' (o.ä.): Ich weiß, es gehen viel zu wenig Leute zu den VVs, und Mobilisierung ist daher prinzipiell geboten. Ich weiß zudem, daß hohe Partizipationsraten für die Legitimität von Basisentscheidungen unabdingbar sind. Und ich weiß sogar, daß die Demokratie ein Gut darstellt, das nicht durch monetäre Werte aufgewogen werden kann.

ABER: Wenn Ihr das nächste Mal unterwegs seid, kauft Euch doch einfach selbst so einen Beamer. Dann könnt Ihr Eure Botschaft überall projizieren, wo Ihr wollt. Und der Fachbereich würde sich über eine anschließende Schenkung sicherlich freuen.

Na, wie wär's?

Euer bob

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home