2006/08/14

Diese Publizisten...

Wir wurden beworfen. Von Publizisten! Nicht mit politologisch korrekten Pflastersteinen, sondern mit einem Stöckchen. Das ist sowas wie ein digitales Schneeballsystem. Bei sowas soll man ja nicht mitmachen, eigentlich. Andererseits: Warum nicht..?

Warum bloggst du?

Weils in der Ihnestraße und (Überraschung! Neu!) in der Garystr. 55 bei den Osteuropäischen Soziologen WLAN gibt. Und weil der Informationsfluss an FU und speziell OSI, gelinde gesagt, beschissen ist.

Seit wann bloggst Du?

Hier seit Ende 2004.

Selbstportrait?

Lieber nicht. Wollen ja niemanden erschrecken. Außerdem gibt eh schon zuviele Leute, die wissen, wie die Urheber dieser Seiten aussehen. Leider lässt sich das Problem nicht vollkommen gewaltfrei lösen...

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?

Keine Ahnung, wir erfassen so etwas nicht.

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Das Interview mit Frau Börzel, als sie noch ziemlich frisch war. Müsste man sie an manche Sachen heute nochmal erinnern.

Warum lesen deine Leser Deinen Blog?

Wenn wir das nur wüssten. Nein, es hat sicherlich viel damit zu tun, dass es am OSI so gut wie keine einfach erreichbaren und trotzdem weitgehend vom politischen Spektrum unabhängigen Informationen gibt. Und wenn man etwas Schiete findet, heißts nunmal: Ärmel hochkrempeln. Anfassen. Nicht großartig theoretisieren.

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?

42.

Deine Lieblingsband?

Aktuell? Kings of Convenience.

Deine Lieblingsfarbe?

Sieht man doch. Grün. Auch wenn das hier schonmal als politische Zugehörigkeit vorgeworfen wurde...

An welche Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

Wenn alle an mehrere werfen, ist das Schneebällchen bald durch die paar tausend deutschen Blogs gerollt. Deshalb werfen wir heute mal nur an ein Blog weiter: Fichtenberg. Niklas bloggt dort engagiert alles mögliche rund um Studium, Uni und Leben im subpräpostmodernistischen Berlin.

3 Comments:

At Montag, 14 August, 2006, Blogger bob said...

Ich bin zwar nicht der Besitzer dieses blogs, und auch sonst keine nennenswerte Figur, aber es interessiert mich doch, was dabei rauskommt, wenn ich diese Fragen beantworte. Ich kenne das Ergebnis zwar noch nicht, aber ich befürchte, daß es die gewohnte pluralistische Heterogenität abbilden wird, die osiwelt seit jeher kennzeichnet. Also:

Seit wann bloggst Du?

Böööb, fängt ja gleich richtig schwierig an. Seit einem Jahr? So ungefähr jedenfalls.

Selbstportrait?

Nope. Als politisch Verfolgter kann ich meine Identität nicht preisgeben.

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?

Kann ich nur probabilistisch angeben: ?osiwelt?. Das war dann ich, wenn ich die URL mal wieder vergessen habe. Ansonsten kommen glaub ich keine Leute über Suchanfragen hierher.

Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Alle meine Einträge bekommen wenig Aufmerksamkeit. Das ist eine empirische Feststellung. Aber ZU wenig? Und auch noch ZU UNRECHT? Das sind Werturteile. Ich bin Wissenschaftler, so was kann ich nicht. Obwohl, wenn man an den Werturteilsstreit denkt *gähn* ...

Warum lesen deine Leser Deinen Blog?

Die Antwort ergibt sich aus Nr. 3 plus Nr. 4

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?

Ööhhm, tut so was weh? Hoffentlich keinen. Aber wieso begnügt Ihr Euch eigentlich nicht entweder mit ?gerade? oder ?im Moment?? Deppen seid?sa.

Deine Lieblingsband?

Gerade oder im Moment? Höhö, seid?sa immer noch Deppen. Alle schwul außer Manowar.

Deine Lieblingsfarbe?

Schwarz-Weiß. Und ja, ich weiß...

An welche Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

Wenn ich das Stöckchen weiterwerfe, bekomme ich dann in ganz kurzer Zeit ganz viel Geld auf mein Konto?

 
At Montag, 14 August, 2006, Blogger bob said...

jaja ok, wer genau hinguckt, wird erkennen, daß ich meine Einträge in einem Microsoft-Produkt vorschreibe. Das mache ich, seitdem ich auf Audiogalaxy mal einen zwei Meter tiefen Text verloren habe, weil det blöde Ding det nich jespeichert hat. Ach Kagge.

 
At Mittwoch, 16 August, 2006, Blogger Niklas said...

Keine Chance dass ich den Schneeball aufgreife, dazu bin ich zu sehr durch eine endlose Flut MySpace-Bulletin-Board-Surveys traumatisiert harharharhar.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home