2006/09/22

Gedanken ans Wintersemester + Tipps fürs Hauptstudium

Kleine Timeline:

Ab 1.10:
Neuen Studiausweis/Semesterticket ins Portemonnaie

Bis 13.10., 12 Uhr:
Plätze in Lehrveranstaltungen mit Platzzahlbeschränkung in Campus Management buchen

02.10., 09:00 Uhr bis
03.11., 24:00 Uhr:
Anmeldung für Nichtteilnehmerbeschränkte Univeranstaltungen im CM

16.10.:
Start ins Wintersemester (Erstsemester und Orientierung suchende)

23.10.:
Start ins Wintersemester (alle anderen)

Und noch ein paar Hinweise, die ihr gerne auch Euren Dozenten mitteilen dürft: Sie haben selbst die Wahl, ob sie Anwesenheitslisten führen. Verpflichtet sind sie dazu durch die Uni nicht.

Wenn ihr Euch für eine schriftliche Leistung (Klausur, Hausarbeit, Essay) angemeldet habt, diese jedoch nicht besteht dann könnt ihr trotzdem einen Teilnahmeschein verlangen, wenn ihr die Anforderungen dafür erfüllt habt.

Für das Hauptstudium nach neuer DPO noch ein paar Sonderhinweise:

1. Ihr braucht die vier Aufbaumodule aus den unterschiedlichen Bereichen (System, IB, Theorie und Regional). Das sind a) ein Leistungsschein, b) ein Teilnahmeschein. Eines von beidem muss in einer Vorlesung oder einem Kern-Hauptseminar (K-HS) erbracht werden. Die Regionalscheine sollen für die gleiche Region erbracht werden.

2. Ihr braucht dazu zwei Wahl-Aufbaumodule. Da dürft ihr HS mixen wie ihr wollt: beide Wahl-Aufbaumodule dürfen aus dem gleichen Bereich sein, ihr könnt euch also hochgradig spezialisieren, wenn ihr wollt. Aber Vorsicht: die beiden HS im jeweiligen Modul müssen aus dem gleichen Bereich sein (also nicht Teilnahme Theorie, Leistung Politisches System oder so).

3. Ihr braucht das Berufsfeldseminar (Note ist Scheißegal) und den Wisch vom Praktikumsbeauftragten, dass ihr sechs Monate nachweisen könnt.

4. Diplombegleitmodul heißt zwar so, begleitet aber das Diplom nicht. Achtung, das ist eine Stolperfalle. Zum DBM zählen der Projektkurs (Achtung: Zwei Semester, je 4 Semesterwochenstunden), das Diplomanden-Colloquium (im Regelfall bei Zeuner, alternativ auch bei anderem Dozenten, siehe KVV) und last but not least auch noch ein Methoden-Hauptseminar, das gerne übersehen wird. Hierbei handelt es sich ausschließlich um die im entsprechenden Abschnitt des KVV aufgeführten Hauptseminare!

Wo kommt es auf die Noten an?

Und bevor ihr Eure Hausarbeiten "mal eben so" runterschreibt, noch ein Tipp: nach neuer DPO werden von den 180 Leistungspunkten im Hauptstudium nur noch 36 über die Dipomarbeit (24) und die mündliche Prüfung (12) vergeben. Das heißt umgekehrt: die Hausarbeiten zählen sehr viel mehr als früher und sind für die Note eigentlich ausschlaggebend. Die maximale Abweichung mit den Abschlussprüfungen bewegt sich im Bereich eines Notenschritts - rund um euren dann vorhandenen Wert.

Kurz zusammengefasst: schreibt möglichst gute Hausarbeiten/Klausuren, haltet miese Referate für Teilnahmescheine, hofft nicht auf die Diplomarbeit und schreibt was ihr wollt für den Berufsfeldschein.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home