2006/11/21

Grott(ian)enschlecht: Ein Käfig voller Narr(en)

Bachelor macht dumm. Macht Bachelor dumm? Ist Bachelor dumm? Dumm dumm dumm.

Ein Dum-Dum-Geschoss feuerten Wolf-Dieter Narr und Peter Grottian kürzlich in der taz ab. Die Kollegen an der FU und das Präsidium zeigten sich "Not amused" und werfen den beiden 68er-Altlastenlinken vor, sie durch einen Missbrauch Hannah "die Heilige" Arendtscher Terminologie in die Nähe eines Bush Hitler Willige Vollstrecker-Vergleichs gerückt zu haben.

Jahahaha. Natürlich haben Sie Recht, liebe Professorinnen und Professoren des neuen OSI: Wer einen Nazivergleich tätigt, hat verloren. Und die Diskussion ist automatisch beendet.

Aber ganz ehrlich: Lieber Klaus Segbers, Du Erfüllungsgehilfe der drittmittelfinanzierten Frauenförderung in den Golfanrainerstaaten, lieber Thomas Risse-Kappen, Du Harvardeur der Exzellenzgegendiewandfahrinitiative, liebe Tanja Anita Börzel, lieber Eberhard "ich reformiere und verpiss mich dann zur DGAP - außerdem interesssiert mich Lehre eh nicht, aber Bachelor find ich toll"-Sandschneider... Dürfen wir Euch mal ganz praktisch fragen: Hättet Ihr, wenn Ihr die Wahl gehabt hättet, lieber Bachelor oder Diplom studiert? Hand aufs Herz. Und Begründung dazu bitte. Danke.

3 Comments:

At Mittwoch, 22 November, 2006, Blogger bob said...

Normalerweise ist das nicht mein Stil, aber das hier geht mir dann doch ein bißchen zu weit: osiwelt, ich finde Deine apologetischen Kommentare zu der peinlichen Aktion von G/N mehr als beschämend! Du hast wohl aus der deutschen Geschichte auch nichts gelernt? Der Banalitätsvergleich ist vordergründig natürlich reine Provokation, mißbraucht aber letztlich das tiefgehende Gefühl gemeinsamer Verantwortung, das wir tragen und fördern sollten. Gerade ob dieser Banalität in einer Situation der eigentlichen Sicherheit vor faschistischen Auswüchsen der global-kapitalistischen Ordnung ist jeder Vergleich mit den Verbrechen der Nationalsozialisten gefährlich, untergräbt nämlich schleichend unser gemeinsames Bewußtsein. Insofern - weil vollkommen unerzwungen - ist jeder solcher Vergleich inklusive seiner Verteidigung schlimmer als das eigentliche Verbrechen.



oooops...

 
At Donnerstag, 23 November, 2006, Anonymous Anonym said...

Ohne Frage: Ein geschmackloser und schäbiger Vergleich den man eher auf einem Deutschpunk-Sampler vermuten möchte. Aber Bob: "jeder solcher Vergleich inklusive seiner Verteidigung schlimmer als das eigentliche Verbrechen", sach ma tickst du noch ganz richtig?

 
At Montag, 27 November, 2006, Blogger bob said...

also daß das immer noch so gut funktioniert, hätt ich nun wirklich nicht gedacht...

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home